Familie Rosenkranz

Wer wir sind

Mandy (Jg. 1991) wuchs in Birkenfeld am Rande des Nordschwarzwaldes auf. Um Bildung und Förderung in der Kindheit zu studieren, zog sie 2010 nach Lützellinden, in die Nähe von Gießen.

Jonathan (Jg. 1989) ist gebürtiger Holsteiner und lebte bis zu seinem Abitur in dem kleinen Dorf Wrist. Sein Lehramtsstudium für Deutsch und Erdkunde zog ihn nach Marburg.

2012 heirateten wir und Mandy zog ebenfalls nach Marburg, wo wir bis zum Sommer 2015 lebten und unsere wundervolle Tochter Luana Feline im April 2015 in die Arme schließen durften. Für das Referendariat von Jonathan ging es dann nach Gadenstedt in Niedersachsen, wo wir bis Ende Juni 2017 wohnen werden. Im April 2017 kam unser süßer Sohn, Jaron Benaja, in Bremen zur Welt.

 

Was wir vorhaben

Ab dem Juni 2018 wollen wir am Colegio Diospi Suyana und dem dazugehörigen Kindergarten tatkräftig mitarbeiten. Als Kindheitspädagogin wird Mandy nach Möglichkeit im Kindergarten tätig sein und zusammen mit Jonathan weitere Arbeiten von Diospi Suyana unterstützen. Jonathan wird am Colegio unterschiedliche Fächer auf Spanisch unterrichten und insbesondere die deutschen Missionarskinder in ihrer Heimatsprache fördern. Dadurch wollen wir dazu beitragen, dass sowohl die Kinder der Missionare, die bei Diospi Suyana mitarbeiten, bestmöglich betreut und ausgebildet werden, als auch den einheimischen Kindern eine sehr gute Schulbildung ermöglicht wird. Unser übergeordnetes Ziel ist, dass wir den Kindern der Quechua-Indianer die Liebe Gottes weitergeben und sie Jesus Christus kennen lernen.

 

Wie unsere Vorbereitung aussieht

Da wir vor Ort sprachintensiven Tätigkeiten nachgehen werden, ist es wichtig, dass wir über sehr gute Spanischkenntnisse verfügen. Für die Mitarbeit benötigen wir das Sprachniveau C1. Nachdem wir in Deutschland bereits das B1-Sprachniveau erlangt haben (Unsere Sprachprüfung fand am 08.09.17 statt. Dieses chaotische Ereignis könnt Ihr gerne in unserem Blog nachlesen.), sind wir nun bis zum Mai 2018 auf einer Sprachschule in Cusco. Im Moment lernen wir daher jeden Tag fleißig Spanisch.

 

Wie unser derzeitiger Zeitplan aussieht

Seit dem 09. November 2017 sind wir in Peru. Im Moment wohnen wir in Cuzco, wo wir die Sprachschule besuchen. Sobald wir dort das Sprachniveau C1 erreicht haben, geht es weiter nach Curahuasi. Wir hoffen, C1 spätestens im Mai 2018 erreicht zu haben. Dann könnte Jonathan im Juni mit der Arbeit an der Schule beginnen.

Bisher haben wir geplant, bis zum Ende des Schuljahres im Dezember 2021 zu bleiben und danach wieder nach Deutschland zurückzukehren (Frühjahr 2022).

Auch, wenn wir ausführlich planen, wollen wir noch mehr darauf vertrauen, dass GOTT unsere Schritte lenkt (Sprüche 16 Vers 9). ER weiß genau, wann wir Peru erreichen sollen und auch, wann wir wieder zurückkehren werden.

 

Weitere Informationen

Schicken wir euch nach Anfrage über das Kontaktformular gerne zu.