16. August 2018
Zurzeit ist es in Curahuasi richtig laut. Ständig fahren umfunktionierte Taxis mit Megaphonen durch die Straßen und werben für die Wahl ihres Bürgermeisterkandidaten. Fast jedes Haus hat eine Flagge, die angibt, für wen man steht. Eigentlich müsste man nur durch Curahuasi fahren und Fahnen zählen. Gestern Abend ging es in unserer Nachbarschaft dann so richtig mit der Dauerbeschallung los. Die möglichen Kandidaten hielten Reden und jeder im Umkreis von 250 m konnte es viel zu gut hören....
12. August 2018
Nicht nur in Deutschland spielt das Wetter zurzeit verrückt. Die Monate Juni, Juli und August sind die regenärmsten von Curahuasi - normalerweise. Doch in diesem Jahr ist die Trockenzeit überhaupt nicht trocken. Sonst misst man eine monatliche Niederschlagsmenge von 7 mm. Die haben wir jetzt schon mehrfach erreicht. Außerdem ist hier Winter. Das bedeutet eigentlich Tiefsttemperaturen von 5 °C in der Nacht und Tageshöchsttemperaturen von 23 °C. Tatsächlich haben wir schon...

06. August 2018
In dieser Woche fuhren wir nach Cusco, um ein paar Dinge zu erledigen (Luana und Jaron haben jetzt endlich ihre Carnés!) und jede Menge einzukaufen, was man in Curahuasi nicht bekommt. Unter anderem kauften wir uns einen schönen Gewürzdosenständer. Als wir ihn zuhause auspackten, mussten wir feststellen, dass eine Verbindungsstelle bereits kaputt war. "Typisch!", muss man leider sagen. Hier ist zwar fast alles günstiger, aber leider auch billiger. Besonders ausdrucksstark finden wir den...

30. Juli 2018
Am Samstag war peruanischer Nationalfeiertag. An diesem Tag müssen sich alle Schulen und Institutionen Curahuasis auf der Plaza de Armas präsentieren - marschierend! Etwa 50 Meter marschiert man an den politisch wichtigsten Persönlichkeiten der Region vorbei. Unsere Schulband spielt zu diesen Anlässen die Europahymne. Lediglich eine Übungsstunde hatte Jonathan mit den anderen Lehrern am Colegio. Dafür war das Ergebnis gar nicht so schlecht. Insgesamt war es eine sehr interessante...

24. Juli 2018
Am Samstag habe ich (Jonathan) ganz PRIVAT einen medizinischen Einsatz in einem Bergdorf (Poltocsa) in einer der ärmsten Regionen Perus als Fahrer, Aufbauhelfer und Handlanger begleitet. Es war eine sehr beeindrucke Erfahrung: (Bericht auf der Seite von Diospi Suyana mit weiteren Bildern)

15. Juli 2018
Heute wollen wir Euch mal zwei unserer Mitbewohner vorstellen: Keo und Nuna (Luana ist für die Namensgebung verantwortlich). Die beiden haben wir von Bettys zukünftiger Schwiegermutter bekommen. Luana und Jaron sind den halben Tag mit ihnen beschäftigt. Keo ist zum Spielen und Toben da und Nuna eher eine Schmusekatze. Besonders schön ist, dass die Katzen fast alles mit sich machen lassen.

09. Juli 2018
Vor ein paar Wochen waren wir gemeinsam mit anderen Familien in Pisac. Betty, die während der Sprachschulzeit auf Luana und Jaron aufgepasst hat, war an diesem Wochenende in Curahuasi und musste einen schlimmen Familienstreit miterleben. Auslöser war ein 17-jähriger, der bereits einmal mit der 16-jährigen Tochter der Familie durchgebrannt war. Er war mal wieder aufgetaucht und sorgte für die Auseinandersetzung. Betty versuchte zu schlichten und fuhr mit dem Teenager nach Cusco, um dort...
06. Juli 2018
Wir haben unsere Homepage jetzt deutlich abgespecken müssen, da wir auf der Homepage wohl nichts machen dürfen, was unseren Freundeskreis vergrößern könnte. Den Blog lassen wir weiterhin offen und die Blogbeiträge werden so privat wie möglich sein (nichts über die Arbeit, etc.). Wir werden daher in Kürze regelmäßiger Gebetsmails und Ähnliches per Mail versenden. Diese Mails werden aber nur diejenigen erhalten, die dies hier erlaubt haben.
04. Juli 2018
Seit einem Monat wohnen wir jetzt in unserem kleinen Adobe-Häuschen in Curahuasi. Adobe bezeichnet die hier klassische Lehmziegelbauweise. Lehmziegel haben den Vorteil, dass sie stets für eine angenehme Temperatur sorgen. Mit der Einrichtung und Gestaltung von Haus und Garten sind wir noch lange nicht fertig (es ist bspw. noch nicht alles spinnensicher ;-) ), fühlen uns aber von Tag zu Tag wohler. Besonders schön finden wir, dass so viel Holz verarbeitet wurde. Allerdings knartscht der...
01. Juli 2018
Die Bibel ist unbestreitbar das wichtigste Buch der Welt. Jeder Mensch sollte es gelesen haben. Vor allem in einer Zeit, in der so extrem viele Halbwahrheiten (insbesondere über GOTT) verbreitet werden. Da die Bibel Themen wie Ewigkeit, Erlösung oder Lebenssinn zum Thema hat, ist Halbwissen in diesem Fall besonders gefährlich. Die Bibel steckt voller göttlicher Offenbarungen, die den Weg zu GOTT, das Leben mit GOTT und GOTT selbst beschreiben. Doch manchmal scheint es schwierig zu sein,...

Mehr anzeigen