Das ist mal einen Blogeintrag wert: Döner!

Wir hatten schon vor längerem davon gehört, dass es in Cusco etwas geben solle, was wir vermissen: Döner! Gestern Abend war es dann so weit. In einem kleinen Gässchen fanden wir, was wir suchten - direkt daneben wurden uns noch Drogen angeboten, die wir dankbar ablehnten. Vielleicht hatte der Dönermann auch was von den Drogen genommen. Er erzählte etwas von sieben Tieren, die um seinen Körper herum leben würden.

Wir haben uns dann mit dem Döner auf den Plaza de Armas gesetzt. Er schmeckte zwar nicht wie typischer deutscher Döner, hatte aber genügend Ähnlichkeit, sodass wir sehr zufrieden waren.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Elisabeth (Samstag, 12 Mai 2018 14:57)

    Jonathan das sieht nach großem Hunger aus...