Gebetsanliegen: Autounfall

Wir hatten gestern einen ziemlich aufregenden Abend (demnächst ausführlich). Leider rammte uns ein Auto seitlich während eines Überholvorgangs. Auch, wenn der Mann (78 Jahre alt) und seine Bekannte mit Lügen, falschen Versionen und extremen Gefühlsausbrüchen versucht haben, die Polizei von ihrer Unschuld zu überzeugen, war dem Unfall aufnehmenden Polizisten schnell klar, dass uns keine Schuld trifft. Das Problem ist allerdings, dass der (alte und schwerhörige) Unfallverursacher nicht gerade betucht aussah und leider keine Autoversicherung hat... Wir vermuten, dass er den Schaden niemals bezahlen könnte.

Wir sind gerade in mehrfacher Hinsicht überfordert und bitten daher um intensive Gebete:

Wir hatten noch nie so einen Unfall und daher ist die Situation an sich für uns schon völlig neu - dass wir in Peru sind, macht die Sache nicht leichter. Auch damit, dass der Mann keine Versicherung hat, wissen wir nichts anzufangen. In Deutschland würde einfach die Versicherung des anderen bezahlen und man hätte keinen großen Stress. Wir sind jetzt mit unserer Versicherung und der VDM in Kontakt und hoffen, dass sie eine schlaue Lösung haben. Normalerweise werden solche Sachen hier in Peru entweder unter der Hand und mehr schlecht als recht gelöst (was für uns nicht in Frage kommt) oder über eine sehr lange Zeit und kostenintensiv gerichtlich geklärt. Dafür haben wir aber zum Einen keine Zeit und die zusätzlichen Kosten kann der Mann erst recht nicht bezahlen...

In 3 Stunden werden wir uns nochmals mit dem Mann und seiner Familie treffen und versuchen, alles zu klären.

Bitte betet! Danke!

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Elisabeth (Mittwoch, 02 Mai 2018 17:51)

    Bete für Euch.

  • #2

    Otfried u.. Christel (Donnerstag, 03 Mai 2018 09:09)

    Gebet für Euch geschieht! Verhandeln u reden, Kontakt halten. Auch hier kann ein „Zeugnis“ mehr bewirken als ein Gericht.