Hunde auf dem Krankenhausgelände

Wir wollten schon längst mal was über Hunde schreiben (Rudel in Cusco, Hundeattacken, …). Kommt alles noch. Heute haben wir aber eine ganz spezielle Hundegeschichte erlebt:

Wir sind derzeit in Curahuasi um ein paar Dinge zu erledigen. Dort schlafen wir in der Residencia des Krankenhauses. Dort schlafen immer die Kurzzeitler und Besucher des Krankenhauses. An diesem Wochenende aber auch die Familie Welch (acht Kinder), die zurzeit kein Wasser in ihrem Hause haben, weil Bauarbeiter die Wasserleitung gekappt haben (wäre eine Geschichte für sich…). Ausgerechnet an diesem Wochenende ist der Vater mit einem der Söhne in Arequipa und kann der Mutter in dieser Ausnahmesituation nicht helfen.

Heute Nachmittag kam Sandi (die Mutter) und fragte, ob wir Ärzte seien. Ein Hund hatte einen ihrer Söhne gebissen. Der Hund hatte den Jungen ordentlich im Oberschenkel erwischt. Jonathan ist mit dem Jungen ins Krankenhaus gegangen, um die Wunde versorgen zu lassen. Die anderen Kinder erzählten dann, dass dieser Hund auf dem Krankenhausgelände unter den Solarpanelen sei und dort seine Jungen aufziehen würde. Da Hunde auf dem Krankenhausgelände verboten sind, hat Jonathan Obele angerufen und gemeinsam haben die beiden…(siehe Fotostory)

 

wo die aggressive Mami wieder zu ihren Jungen konnte.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Elisabeth (Sonntag, 29 April 2018 18:21)

    Na bald könnt ihr ein Buch schreiben. Tolle Aktion hoffe dem Jungen geht es besser.